Ekaterina Chayka-Rubinstein / Maria Yulin

Deutschland / Israel

Finale/ Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Finale/ Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Finale/ Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Die Mezzosopranistin Ekaterina Chayka-Rubinstein wurde 1998 in Kiew, Ukraine, geboren und schließt ihr letztes Bachelor-Jahr an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ab. Sie studiert Gesang bei Prof. Marina Sandel und Liedgestaltung bei Prof. Jan Philip Schulze.

Dieses Jahr (2020) wurde sie eingeladen, am Freiluft-Musikfestival Ravinia in Chicago teilzunehmen. Im Jahr 2019 nahm sie am Songstudio der Carnegie Hall mit Renée Fleming und Piotr Beczala im Rahmen des Artist Training Program des Weill Music Institute teil.

Zu ihren Wettbewerbsleistungen zählen der erste Preis beim internationalen Anton Rubinstein Wettbewerb (2019) und der Prix de lied beim Nadia et Lili Boulanger Wettbewerb in Paris (2019). Sie nahm im Januar 2020 am Hochschulwettbewerb Felix Mendelssohn-Bartholdy teil und bekam den dritten Preis sowie den Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland. Außerdem erreichte sie im Jahr 2018 den ersten Preis beim 19. Maritim Music Prize und im Jahr 2016 den ersten Preis beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin in der Kategorie Junior.

Chayka-Rubinstein ist derzeit Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now. Sie nahm an Meisterkursen bei Rachel Harnisch, Peter Schöne, Peter Berne, Claudia Barainsky, Hartmut Höll, François Le Roux und Dame Ann Murray teil. Im Februar 2018 sang sie die Rolle von Ino in Händels Semele in Hannover.

 

Die israelische Pianistin Maria Yulin konzertiert regelmäßig in Israel und Europa, in Konzertsälen wie dem Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon oder dem Jerusalem Theater.

Sie wurde 1988 in St. Petersburg geboren, wo sie mit sieben Jahren ihren ersten Klavierunterricht erhielt. Nachdem ihre Familie 1999 nach Israel emigriert war, begann sie ein Studium bei Luiza Yoffe am Jerusalemer HaSadna Konservatorium. 2009–2013 studierte Maria Yulin an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Gerrit Zitterbart. Ab April 2013 setzte sie ihr Studium an der UdK Berlin bei Prof. Klaus Hellwig fort. Zurzeit studiert sie in der HMTM Hannover in den Klassen von Jan Philip Schulze und Lars Vogt.

Seit April 2019 hat Maria Yulin einen Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin. Sie ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe: 2019 erhielt sie zusammen mit Ekaterina Chayka-Rubinstein den Lied Preis beim International Voice-Piano Competition „Nadia et Lili Boulanger“, 2014 gewann sie den 1. Preis beim „Filippo Trevisan Award“ (Italien), den 2. Preis beim Nationalwettbewerb der Stadt Ashdod und den „Special Mozart“-Preis des Pnina Zalzman Wettbewerbs, beim Internationalwettbewerb „Campillos“ (Spanien 2010), beim Internationalen Klavierwettbewerb “Neue Sterne” (Deutschland 2012) und beim „Yasha Bistrizky Concerto Competition“ (Israel 2013), den 3. Preis und den „Moderne Musik“-Preis beim Internationalen Wettbewerb CIPCE Piano Competition (Spanien 2011), den „Pnina Salzman“ Preis in Tel Hai Piano Festival (Israel 2013). 2008 wurde Maria Yulin mit der Urkunde für herausragende Leistungen des Tel-Hai Piano Festivals ausgezeichnet und bekam dieselbe Auszeichnung beim Internationalen Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Holland.

2006, 2007 und 2008 wurde Maria Yulin als „herausragende Musikerin“ vom Erziehungsministerium des Staates Israel anerkannt und war von 2004 bis 2010 Stipendiatin der America Israel Foundation. Maria Yulin war 2010 Stipendiatin des Vereins „Live Music Now – Hannover e.V.“, „Live Music Now – Berlin e.V.“ sowie Stipendiatin des „Fondation Clavarte“, der Paul Hindemith Gesellschaft in Berlin und der Szloma Albam Stiftung.

 


 

Wir freuen uns besonders auf den Liedwettbewerb Stuttgart 2020, weil wir ein faszinierendes Programm vorbereitet haben und es nicht mehr abwarten können, es endlich vor einem live Publikum zu spielen.

 

(Hey Liedlovers: Wanna know more – jump to the english version...)

 

Auf den Wettbewerb bereiten wir uns seit diesem Sommer vor.

 

Ein Wort, das meinen Duo-Partner/meine Duo-Partnerin auszeichnet:

Maria über Ekaterina: kompromisslose Authentizität 

Ekaterina über Maria: Nichts ist unmöglich!

 

Unser Lieblingslied von Hugo Wolf ist 

jedes Lied aus unserem Programm, es ist zu schwer, ein Lieblingslied auszuwählen.

 

Der Wettbewerbs-Livestream ist toll,

weil wir diese wunderschöne Musik mit unseren Familien und Freunden auf der ganzen Welt teilen können und sie zu einem Teil dieser Erfahrung machen können.

 

 

We are especially looking forward to the Liedwettbewerb Stuttgart 2020 because we have a fascinating program and can’t wait to finally perform it in front of a live audience!

 

We have been preparing for the competition

since this summer.

 

A word that characterizes my duo partner:

Maria about Ekaterina: uncompromising authenticity

Ekaterina about Maria: Nothing is impossible!

 

Our favorite Hugo Wolf song is 

every Wolf song in our repertoire, it’s too hard to choose a favorite one.

 

The competition’s livestream is great because 

we can share this beautiful music with our families and friends all around the world and make them a part of this experience.

Duo 26: Małgorzata Rocławska / Olga Wien
Vorheriger

Duo 26: Małgorzata Rocławska / Olga Wien

Schreiben Sie eine Rezension

Die polnische Sopranistin Malgorzata Roclawska (*1993) begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von sechs Jahren zunächst mit Violine und Flöte. Es folgten bald erste Gesangsstunden, die sie in einem Gesangs-Bachelorstudium an der Stanislaw Moniuszko-Musikakademie Gdansk in der Klasse von Prof. Ryszard Minkiewicz fortsetzte.

Im Jahr 2016 wechselte die junge Sopranistin als Erasmus-Studentin an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, wo sie zunächst bei Carmen Mammoser und seit 2018 im Master in der Klasse von Prof. Ulrike Sonntag studiert.

Malgorzata Roclawska durfte als Solistin schon viele Partien des Konzertfachs übernehmen. Sie sang u.a. in Händels Messias und Belshazzar, Kantaten von J. S. Bach, in der Krönungsmesse von W. A. Mozart, der 2. Symphonie von G. Mahler sowie im Requiem von G. Verdi. In Opernproduktionen im Stuttgarter Wilhelma Theater war sie in den Rollen der Greta Fiorentino (Street Scene), der Fiordiligi (Così fan tutte) und der Elisabeth Zimmer (Elegie für junge Liebende) zu erleben. Malgorzata Roclawska ist Mitglied und Stipendiatin der Internationalen Chorakademie Lübeck sowie des „Yehudi Menuhin Live Music Now“ Programms.

 

Olga Wien wurde 1988 in Charkow, Ukraine, geboren. Im Alter von sechs Jahren begann sie Klavier zu spielen und gewann bereits in jungen Jahren mehrere internationale Wettbewerbe, so u. a. den Gavrilin-Wettbewerb für Komposition in Moskau. Darüber hinaus trat sie mehrmals als Solistin mit dem Philarmonischem Orchester Charkow auf.

Sie studierte an der Musikhochschule Freiburg Master Klavier bei Prof. Michael Leuschner sowie Liedgestaltung bei Prof. Hans-Peter Müller-Kieling. Anschließend vervollständigte sie ihre Studien mit einem Masterstudium Korrepetition bei Prof. Bernhard Epstein an der HMDK Stuttgart.

Noch während ihres Studiums in Stuttgart wurde sie als Korrepetitorin an die Bayerische Staatsoper München engagiert. Seit September 2017 ist sie freiberuflich tätig und gastiert regelmäßig im In-und Ausland, u.a. in Italien, am Festspielhaus Baden-Baden und der Staatsoper München. Außerdem wirkt Olga Wien als Dozentin an den Musikhochschulen Stuttgart und Saarbrücken.

 


 

 

Wir freuen uns besonders auf den Liedwettbewerb Stuttgart 2020, weil wir uns fantastisch verstehen und ein tolles Programm ausgewählt haben!

 

(Hey Liedlovers: Wanna know more – jump to the english version...)

 

Auf den Wettbewerb bereiten wir uns seit Juni vor,

indem wir Tag und Nacht üben. :)

 

Ein Wort, das meinen Duo-Partner/meine Duo-Partnerin auszeichnet:

Małgorzata über Olga: Ich erlaube mir meine Partnerin in mehr als einem Wort zu beschreiben: Große Inspiration und Essenz der Freude

Olga über Małgorzata: Meine Partnerin zeichnet sich, neben ihrem Talent, durch ausnehmenden Fleiß aus.

 

Unser Lieblingslied von Hugo Wolf ist Kennst Du das Land,

weil auch in glücklichen Momenten jede von uns im Innersten das Land der eigenen Kindheit vermissen kann.

 

Der Wettbewerbs-Livestream ist toll,

weil auch unserer Familien und Freunde und alle, die Musik vermissen, das mit uns erleben und teilen können!

 

 

We are especially looking forward to the Liedwettbewerb Stuttgart 2020 because we have worked hard to prepare a glorious programme and we can't wait to present it.

 

We have been preparing for the competition 

since June by practising tirelessly day and night. :)

 

A word that characterizes my duo partner:

Małgorzata about Olga: huge inspiration and essence of joy

Olga about Małgorzata: huge talent and enormous capacity for work

 

Our favorite Hugo Wolf song is Kennst du das Land

because as foreigners in Germany, we can easily relate to the sentiment that Wolf wanted to share.

 

The competition’s livestream is great because

our friends, families and all, who miss music, are able to experience and share these moments with us.

Małgorzata Rocławska / Olga Wien
Polen / Ukraine

Finale / Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Finale / Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Finale / Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Mehr lesen
Duo 5: Ronan Caillet / Malte Schäfer
Nächstes

Duo 5: Ronan Caillet / Malte Schäfer

Schreiben Sie eine Rezension

Ronan Caillet, Tenor
*1994 Frankreich

 

Malte Schäfer, Klavier
*1992 Deutschland

 

Wir freuen uns besonders auf den Liedwettbewerb Stuttgart 2020, weil es eine super Gelegenheit ist, mit vielen liedbegeisterten Menschen zusammen zu kommen.
(Hey Liedlovers: Wanna know more – jump to the english version...)

 

Auf den Wettbewerb bereiten wir uns seit einem knappen halben Jahr vor,
indem wir proben, Unterricht bei unseren Professoren bekommen und Konzerte spielen.

 

Ein Wort, das meinen Duo-Partner/meine Duo-Partnerin auszeichnet:
Ronan über Malte: Integrität
Malte über Ronan: Natürlichkeit

 

Unser Lieblingslied von Hugo Wolf ist Ganymed
aus den Goethe Liedern, weil die erotische Spannung des Gedichts von Wolf kongenial musikalisch umgesetzt wird.

 

Der Wettbewerbs-Livestream ist toll,
weil er uns dieser schwierigen Zeit zum Trotz möglich macht, unsere Kunst zu teilen.

 

 

We are especially looking forward to the Liedwettbewerb Stuttgart 2020 because it is a great opportunity to come together with people, who have the same passion for the Art of Lied.

 

We have been preparing for the competition
for almost half a year, by rehearsing, having lessons with our teachers and playing concerts.

 

A word that characterizes my duo partner:
Ronan about Malte: Integrity
Malte about Ronan: Authenticity

 

Our favorite Hugo Wolf song is Ganymed
from Goethe-Lieder, because the erotic tension of the poem is congenially put into tones by Wolf.

 

The competition’s livestream is great because
it allows us to share our art, despite these difficult times.

Ronan Caillet / Malte Schäfer
Frankreich / Deutschland

Finale / Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Finale / Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Finale / Finals

 

Aufnahme Runde II / Recording Round II

 

Aufnahme Runde I / Recording Round I

Mehr lesen

Rounds

TUESDAY, SEPTEMBER 29
WEDNESDAY, SEPTEMBER 30, 2020

 

Concert Hall, State University of Music and Performing Arts Stuttgart

  • three songs of the participants choice will be performed from the submitted repertoire
  • the programme must not exceed 15 minutes in duration

THURSDAY, OCTOBER 2, 2020

Concert Hall, State University of Music and Performing Arts Stuttgart

 

  • five songs will be performed from the submitted repertoire; two songs will be chosen by the jury and three by the candidates, whereof one has to be one of the new Hölderlin-settings by Stefan Heucke or Hauke Behreide; 
  • the programme must not exceed 20 minutes in duration 
  • the programme of the 2nd round will be determined after the end of the 1st round

SATURDAY, OCTOBER 3, 2020

Concert Hall, State University of Music and Performing Arts Stuttgart

 

  • eight songs will be performed from the submitted repertoire, four chosen by the jury and four by the candidates
  • the programme must not exceed 30 minutes in duration
  • the programme of the 3rd round will be determined after the end of the 2nd round

 

The prizewinners will be announced publically after the end of the final round. 

SUNDAY, OCTOBER 4, 2020

Concert Hall, State University of Music and Performing Arts Stuttgart

Representatives of radio and television stations, artist managements, festivals and concert promotion agencies will be invited to the competition – particularly to the finals on October 3 and the prizewinners' concert on October 4, 2020.