Lied der Woche

LIED DER WOCHE 20

Mit dem "Lied der Woche" veröffentlichen wir jede Woche ein neues Lied aus unserer Reihe "Der ganze Hugo Wolf" auf unseren Plattformen (Youtube, Facebook) sowie auf unserer Webseite www.ihwa.de. Ergänzt wird der musikalisch-visuelle Genuss um Informationen rund um dieses Lied von Hugo Wolf, sodass hier nach und nach eine umfassende und informative Mediathek der Lieder unseres Namenspatrons entsteht. Wir wünschen viel Freude damit!

(Alle "Lieder der Woche" wandern auch in unsere Mediathek und können HIER gerne immer wieder angeschaut werden!)

Das Video entstand im Rahmen der Reihe "Der ganze Hugo Wolf" am 14. April 2018 im Hospitalhof Stuttgart (Der ganze Hugo Wolf VI)

LIEDTEXT
Bergkönig ritt durch die Lande weit,
So traurig vergeh’n mir die Tage,
Er wollte sich frei’n die schönste Maid,
Ach, enden wird nie meine Klage!

Bergkönig ritt vor Herrn Kakons Tor,
Klein Kirsten strählte ihr Haar davor,
Bergkönig freite das schlanke Weib,
Umfing ihr mit silbernem Gürtel den Leib.

Bergkönig führte sie heim alsdann,
Zehn goldene Ringe steckt er ihr an.
Es kam und schwand wohl Jahr um Jahr,
Im Berge saß Kirsten auf immerdar.

Das Tal hat Vögel und Blumenpracht,
So traurig vergeh’n mir die Tage,
Im Berg ist Gold und ewige Nacht.
Ach, enden wird nie meine Klage!

TEXTDICHTER: Emma Klingenfeld (1846–1935) nach Henrik Ibsen (1828–1906)

KOMPOSITIONSJAHR: 1891

INFOTEXT von Susan Youens (deutsche Übersetzung: Bertram Kottmann):
Gildet paa Solhoug oder Das Fest auf Solhaug (1855) war Henrik Ibsens erstes erfolgreiches Drama und eines seiner vielen Porträts unglücklicher Ehen. Margit ist mit Bengt verheiratet, den sie nicht liebt und zu vergiften versucht; ihr Verwandter Gudmund, den sie liebt, sehnt sich nach Margits Schwester Signe. In ihrer Ballade. Gesang Margits findet Margit einen volkstümlichen Ausdruck für ihr eigenes Dilemma: Der Bergkönig befreit Kirsten von Lord Hakon, schmückt sie mit Silber und Gold und trägt sie als Braut in das Berggefängnis. Wolf wurde gebeten, die Schauspielmusik für eine Burgtheater Inszenierung des Stückes zu schreiben und war zunächst begeistert – aber nicht lange. Diese Ballade bereitete ihm erhebliche Kopfschmerzen, bevor er »sie ausschwitzen konnte«, gleichwohl ist sie die bei weitem erfolgreichste Nummer in der Partitur.

Gildet paa Solhoug or Das Fest auf Solhaug (1855) was Henrik Ibsen’s first successful drama and one of his many portraits of unhappy marriage. Margit is married to Bengt, who she does not love and tries to poison; her kinsman Gudmund, who she does love, longs for Margit’s sister Signe. In her inset-Ballade, Bergkönig ritt durch die Lande weit, Margit finds folkloric expression for her own dilemma: the mountain king frees Kirsten from Lord Hakon, then decks her with gold and carries her to imprisonment in the mountain as his bride. Wolf was asked to write incidental music for a Burgtheater production of the play and was initially enthusiastic – but not for long. This ballad cost him considerable pain before he could „sweat it out,“ but it is by far the most successful number in the score.

upcoming
Juni 2020
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Gallery
Follow Us