2. Galeriekonzert

Die ungarische Mezzosopranistin Dorottya Láng hat bereits im November 2018 ihr eindrucksvolles Debüt bei der Hugo-Wolf-Akademie gegeben. Nach ihrem Einstand mit Carl Loewes Frauenliebe und Leben war schnell klar, dass die Ungarin mit der warmen Stimme und eindrucksvollen Gestaltungskraft wieder nach Stuttgart kommen würde. Im Februar 2020 ist es soweit – und dann bringt uns Dorottya Láng auch Lieder aus ihrer Heimat mit: Der 1882 im ungarischen Kecskemét geborene Zoltán Kodály war einer der bedeutendsten Komponisten seines Landes. Mit dem fast gleichaltrigen Béla Bartók unternahm er mehrere Rundreisen, um das Volksliedgut seines Heimatlandes zu erforschen und zu dokumentieren. So sind auch Kodálys Lieder von volksliedhafter Schlichtheit und zu Herzen gehender Schönheit. Ungarn nannte auch Franz Liszt seine Heimat, der ebenso mit einigen Liedern im Programm vertreten ist wie der Tscheche Antonín Dvorák und weitere Komponisten, die in ihren Liedern den »ungarischen Ton« getroffen haben. In ihrem Liederabend mit Marcelo Amaral entführt uns Dorottya Láng in die tief emotionale und leidenschaftliche Welt des slawischen Liedes.

DOROTTYA LÁNG, MEZZOSOPRAN
MARCELO AMARAL, KLAVIER

Details

20. Februar 2020

19:30

Vortragssaal, Staatsgalerie Stuttgart

Konzerteinführung

18:45

Kartenpreise

€ 34/26

IHWA-Mitglieder

€ 27/20

Auch im Abonnement erhältlich.Reduzierter Preis für die Freunde der Staatsgalerie Stuttgart.

Zum Kartenverkauf:

Reservix Logo dtp web rgb font orange 180704

 

In Zusammenarbeit mit

13600024 10157211991670165 6098186841362576580 n