Website drucken

Pressekontakt

Magdalena Deigendesch
Internationale Hugo-Wolf-Akademie
presse@ihwa.de
Tel.: +49 (0) 711 - 22 11 77
www.ihwa.de


 

 

 

2. Galeriekonzert: Carl Loewe zum 222. Geburtstag

08.11.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Vor 222 Jahren erblickte Carl Loewe am 30. November in Löbejün (heute Sachsen-Anhalt) das Licht der Welt. Mezzosopranistin Dorottya Láng, Bariton Milan Siljanov – übrigens frischgebackener Preisträger beim Internationalen Wettbewerb der ARD 2018 (2. Preis und Publikumspreis) – und Pianist Marcelo Amaral stellen zu diesem Anlass am Freitag, den

30. November 2018 um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Staatsgalerie Stuttgart nicht nur einige seiner berühmten Balladen, sondern auch weniger bekannte Schätze aus Loewes Liedschaffen vor.

Der ganze Hugo Wolf VIII – „Wohin mit der Freud?“

25.10.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

„Wohin mit der Freud?“ – Die achte Ausgabe der Reihe „Der ganze Hugo Wolf“ der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie sorgt für einen vergnüglichen Liederabend und widmet sich ganz dem Humor in Wolfs Liedschaffen. Am Mittwoch, den 14. November 2018 um 19.30 Uhr sind Sopranistin Sarah Wegener, Bassbariton Jochen Kupfer und Pianist Marcelo Amaral im Mozart-Saal der Liederhalle Stuttgart mit Vertonungen von Mörike, Eichendorff, Goethe, Keller und Reinick zu hören. So macht Wolf richtig Spaß!

1. Galeriekonzert der IHWA mit Marie-Nicole Lemieux und Roger Vignoles

10.10.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Auf ein Wiederhören mit Altistin Marie-Nicole Lemieux - Nachdem sie bereits 2014 erstmals das Stuttgarter Liedpublikum bei einem Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie begeisterte, kehrt die Sängerin in diese Konzertreihe in die Staatsgalerie zurück. Am Sonntag, den 28. Oktober 2018 um 18.00 Uhr im Vortragssaal der Staatsgalerie Stuttgart spannt sie zusammen mit dem Pianisten Roger Vignoles unter dem Titel „L'invitation au voyage“ den programmatischen Bogen von Beethoven, Schubert und Schumann bis zum französischen Liedschaffen der Spätromantik.

 

Preisträgerkonzert 11. Internationaler Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart

23.09.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Am Ende einer musikalisch überaus bewegten Woche fielen am gestrigen Samstag die mit Spannung erwarteten Entscheidungen. 32 Duos aus aller Welt konkurrierten um die begehrten Preise. Trotz der stattlichen Dotierung spielen die Preisgelder in Höhe von insgesamt € 35.000 für die jungen Musikerinnen und Musiker erfahrungsgemäß eine untergeordnete Rolle. Schließlich gilt der Internationale Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart in der Klassikszene vor allem als extrem aussagekräftiger Indikator und Sprungbrett für eine große Konzertkarriere.

Dazu Cornelia Weidner, Intendantin der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie: „Die 96 Bewerbungen aus Europa, Asien, Amerika und Australien unterstreichen das Renommee des Wettbewerbs und zeigen die Leidenschaft für das immer wieder abgeschriebene Lied, sowohl bei den jungen Musikern als auch beim Publikum. Diese Begeisterung haben wir ganz unmittelbar gespürt, auf der Bühne und bei den vielen Besuchern der öffentlichen Wettbewerbsrunden. Und das ausverkaufte Preisträgerkonzert ist ebenfalls ein Zeichen dafür.“

Die fein austarierte Verteilung der Preise zeigt, welches Kopf-an-Kopf-Rennen, sich die sieben Finalisten-Duos lieferten. Dazu Brigitte Fassbaender, die Vorsitzende der Jury: „Die Auswahl der Preisträger ist uns nicht leicht gefallen, denn eigentlich hätten alle einen Preis verdient. Wir haben vier wunderbare Tage hier erlebt, die künstlerisch und musikalisch sehr erfüllend waren.“

 

1. Preis in Höhe von € 15.000:

Mikhail Timoshenko, Bass-Bariton (Russland, geb.1993) und Elitsa Desseva, Klavier (Bulgarien, geb. 1993)

2. Preis in Höhe von € 10.000:

Alex Rosen, Bass (USA, geb. 1992) und Michał Biel, Klavier (Polen, geb. 1990)

3. Preis ex aequo in Höhe von jeweils € 5.000:

Irina Jae-Eun Park, Sopran (Südkorea, geb. 1987) und Dokyung Han, Klavier (Südkorea, geb. *1988)

Klaudia Tandl, Mezzosopran (Österreich, geb. 1986) und Gisela Jöbstl, Klavier (Österreich, geb. 1987)

Neue Saison der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie: Facettenreiches Kunstlied

20.07.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Mit einem besonderen Auftakt startet die Hugo-Wolf-Akademie in die Liedsaison 2018/19: Der 11. Internationale Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart, der vom 18. bis 23. September stattfindet, sorgt für ein Gipfeltreffen des Kunstlieds. Die Reihe der Galeriekonzerte in der Staatsgalerie präsentiert Künstlerinnen und Künstler, die bereits einen internationalen Rang innehaben. Darüber hinaus wird auch unter neuer Intendanz der Staatsoper Stuttgart die langjährige Zusammenarbeit in der Reihe der Liedkonzerte fortgesetzt.

 

Der ganze Hugo Wolf VII – Nacht und Träume

30.05.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Die siebte Auflage der Reihe „Der ganze Hugo Wolf“ widmet sich dem Thema „Nacht und Träume“, das sich durch Wolfs ganzes Liedschaffen zieht. Mezzosopranistin Hagar Sharvit, Bariton Matthias Winckhler und Pianist Ammiel Bushakevitz sind am Samstag, den 23. Juni 2018 um 19.30 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs Stuttgart mit Wolfs Vertonungen von unter anderem Mörike, Goethe, Eichendorff, Reinick und Heine zu erleben.

Christina Landshamer, Andrè Schuen und Daniel Heide im 5. Galeriekonzert

11.04.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Gemeinsam mit der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie lädt sich die in Stuttgart lebende Sopranistin Christina Landshamer das Lied-Duo Andrè Schuen und Daniel Heide ein, um Robert Schumanns Liedkunst zu feiern. Am Sonntag, den 6. Mai 2018 sind die Künstler um 18.00 Uhr im Vortragssaal der Staatsgalerie Stuttgart u.a. mit den Myrthen op. 25 zu erleben. Diesen Zyklus betten sie in seiner selten aufgeführten originalen, als Wechselgesang konzipierten Gestalt in ein reines Schumann-Programm ein, mit dem sie am 1. Mai 2018 bereits bei der Schubertiade in Hohenems zu hören sein werden.

 

In der Fremde – 6. Liederabend der Reihe „Der ganze Hugo Wolf“

21.03.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Auch in dieser sechsten Auflage von „Der ganze Hugo Wolf“ kehren Künstlerinnen und Künstler nach Stuttgart zurück, die als Preisträger aus dem Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart hervorgegangen sind. Sopranistin Carine Tinney (3. Preis 2014), Mezzosopranistin Marie Seidler (3. Preis 2014), Bariton Andreas Beinhauer (3. Preis 2012) und Pianist Markus Hadulla (Sonderpreise 1994) widmen sich am Samstag, den 14. April 2018 um 19.30 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs Stuttgart dem tiefromantischen und gleichzeitig hochaktuellen Thema des „Fremdseins“ in Hugo Wolfs Liedern.

Sonderkonzert: Preis der deutschen Schallplattenkritik 2017

05.03.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Mit ihrer CD „Hanns Eisler: Lieder Vol. 1. Songs und Balladen 1929‒1937“ gewannen Bariton Holger Falk und Pianist Steffen Schleiermacher den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2017. Nun bringt das Lied-Duo Eislers Werke am Sonntag, den 25.03.2018 um 18.00 Uhr im Paul-Lechler-Saal des Hospitalhofs Stuttgart ins Konzert, in dessen Rahmen auch die Verleihung des renommierten Preises an die beiden Künstler erfolgt. Überreicht wird dieser von Frau Dr. Eleonore Büning, 1. Vorsitzende des Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.. Die CD ist der Start des Projekts „Hanns Eisler: A collection of songs“, eine insgesamt vierteilige Eisler-Edition des Duos Falk/Schleiermacher, deren zweiter Teil im Herbst 2017 erschien.

IHWA goes Schule - Musikvermittlungsprojekt zu Franz Schubert

01.03.2018, Internationale Hugo-Wolf-Akademie

Education wird auch bei der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie groß geschrieben. Im Rahmen des Spiegelkonzerts mit Liedern von Franz Schubert, das am Mittwoch, den 07.03.2018 um 19.30 Uhr im BIX Jazzclub in Stuttgart zu erleben ist, bringen die Künstler Johannes Held (Bariton), Bryan Benner (Sänger und Gitarrist) und Daniel Beskow (Klavier) das Konzertformat in Schulen und schaffen damit für Jugendliche einen besonderen Zugang zum Komponisten und seinen Werken.